01.07.2024

Vorstand Wolfgang Betting hört auf

Der Vorstandsvorsitzende der Ev. Stadtmission Karlsruhe, Wolfgang Betting, hört auf. Nach knapp drei Jahren als Vorsitzender des Vorstands und insgesamt fast zehn Jahren bei der Stadtmission verlässt er auf eigenen Wunsch das Unternehmen.

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Partnerinnen und Partner der Stadtmission,

obwohl ich mich in der Evangelischen Stadtmission Karlsruhe sehr wohl fühle, habe ich mich entschieden, nochmal eine neue berufliche Herausforderung zu suchen. Daher werde ich die Stadtmission zum Herbst 2024 verlassen. Ich freue mich, dass wir diesen Schritt  in einem guten, einvernehmlichen Prozess in der Stadtmission miteinander gehen können. Ich danke Ihnen für Ihr Vertrauen und unsere sehr gute Zusammenarbeit. Ich würde mir wünschen, dass Sie meinen Kollegen Herrn Hellwig und Herrn Käßhöfer, die beide im Vorstand verbleiben, dieses Vertrauen ebenso entgegenbringen, danke. Bitte beachten Sie, für die restliche Zeit meines Wirkens habe ich meine Vorstandstätigkeit niedergelegt,  bin aber bis zu meinem Ausscheiden Senior Consultant für meine Kollegen Herrn Hellwig und Herrn Käßhöfer.

Herzlichst Wolfgang Betting

Zukunft der Stadtmission Karlsruhe gesichert

Wir bedauern das Ausscheiden von Herrn Betting sehr. Herr Betting hat in einer herausfordernden Situation und schwierigen Zeit die Verantwortung in der Stadtmission übernommen. Für die stets gute Zusammenarbeit sind wir ihm sehr dankbar. Er hat sich mit viel Einsatz, Energie, Herz und Leidenschaft für die uns anvertrauten Menschen und unsere Mitarbeitenden eingesetzt. Unsere gemeinsame Zeit war von vielen Umbrüchen und Herausforderungen geprägt, die wir miteinander angepackt haben. Wir danken ihm für das gute und vertrauensvolle Miteinander!

Wir beide als Vorstand möchten mit Ihnen zusammen den Blick nach vorne richten. Wir stehen für Kontinuität aber auch für zukunftssichernde Veränderung und freuen uns, den Weg gemeinsam mit Ihnen Allen weiterzugehen. Wie Sie wahrscheinlich schon wissen, wird unser Verein in eine gGmbH formgewandelt werden. Durch die Formwandlung ändert sich ausschließlich das Rechtskleid, die vertraglichen Grundlagen unserer Geschäftsbeziehung bleiben unverändert bestehen. Es ändert sich nur der Name. In diesem Zusammenhang kommen wir gesondert diesen Monat noch offiziell auf Sie zu.

Wir freuen uns auf die weiterhin gute Zusammenarbeit mit Ihnen!

Ihr Reiner Hellwig und Kai Käßhöfer