Evangelische Stadtmission Karlsruhe e.V.

Gemeinderätin und Aufsichtsrätin Dr. Rahsan Dogan zu Besuch

09.05.2022

Ein Kennenlernen abseits der Aufsichtsratssitzungen

Aufgrund ihrer Arbeit für den Karlsruher Gemeinderat, für den Dr. Rahsan Dogan auch im Sozialausschuss sitzt, wurde die Juristin angefragt, sich im Aufsichtsrat der Stadtmission einzubringen. "Die Arbeit der Evangelischen Stadtmission Karlsruhe dient einer wichtigen Sache. Dabei kann ich mich einbringen, auch mit meinen Kenntnissen und Erfahrungen im sozialen Bereich als Gemeinderätin und schauen, was ich tun kann", sagt Dr. Rahsan Dogan bei ihrem Besuch in der Stadtmission. "Außerdem passt hier auch die Zusammenarbeit mit den weiteren Aufsichtsräten", sagt sie.

Für die Karlsruherin ist die Stadtmission ein kirchlicher Träger. "Ich merke, dass das christliche Selbstverständnis hier gelebt wird und auf welchen Werten die Arbeit basiert", erklärt Dogan. "Was der Kern der Stadtmission ist und wofür wir stehen, das sollen die Bewohner spüren und sich aufgehoben fühlen. Das diskutieren wir auch oft im Aufsichtsrat."

Für die Zukunft der Stadtmission, an der Wolfgang Betting, Vorstandsvorsitzender, und Reiner Hellwig, stellvertretender Vorstandsvorsitzender, schon heute arbeiten, wünscht sich die Aufsichtsrätin Dr. Rahsan Dogan, dass "wir weiterhin den Mut haben, neue Projekte anzugehen, denn die Stadtmission ist ein Player, der Dinge bewegen und umsetzen kann." Neue Projekte, wie das Concordia-Quartier in Stutensee, sind wichtig, denn der Bedarf an Pflege und Betreuung wird steigen.

"Fachkräftegewinnung ist ein großes Thema, aber die Mitarbeitenden halten ist eine ebenso große Herausforderung", erklärt Vorstandsvorsitzender Wolfgang Betting.
Dr. Rahsan Dogan ist sicher, dass dem neuen Vorstands-Duo viel gelingen wird. "Sie werden Ihre eigene Handschrift in die Stadtmission bringen und das Unternehmen prägen", sagt sie. "Auch wenn man sich ermahnen muss, dass man 'den Neuen' eine Chance geben sollte, sich zu entfalten."

Das Gespräch mit Dr. Rahsan Dogan ist Teil eines zukünftig intensiveren Austausches mit den Aufsichtsräten. "Viele sehen wir nur ein paar Mal im Jahr, bei der Aufsichtsratssitzung", sagt Wolfgang Betting. Die Idee: Nicht nur anhand von inhaltlichen Fakten, Zahlen und Jahresabschlüssen einen Einblick in die Stadtmission geben, sondern auch den Alltag erfahrbar machen. "Das ist uns auch ein großes Anliegen innerhalb der Stadtmission", erklärt stellvertretender Vorstandsvorsitzender Reiner Hellwig. "Wir müssen Distanz abbauen und eine Fehlerkultur entwickeln. Eine Atmosphäre schaffen, in der jeder Mitarbeitende Probleme ansprechen kann und wertgeschätzt wird."

Was Dr. Rahsan Dogan über das Alter sagt und was sie sich von der Politik wünscht, wenn es um das Thema Pflege geht, seht Ihr im Video:

Archiv

Diese Webseite verwendet Cookies, um eine bestmögliche Funktionalität zu gewährleisten. Wenn Sie unsere Webseite nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
powered by webEdition CMS